Hive Hive Mind Swarm Lab_Beehave

Genuss

Die Biene ist eines unserer kleinsten und einflussreichsten Nutztiere. Ihre Hinterlassenschaften reichen von natürlichem Antibiotikum, Wachs für Kosmetik, Gebrauchsgegenständen und Medizin, bis natürlich zum Honig. Doch nicht nur wegen der Produkte, die wir durch die Biene produzieren können, ist sie ein Nutztier von zentraler Bedeutung. Die Biene bestäubt 80% unserer Nutzpflanzen und viele Wildpflanzen.
Obstbauern hätten ohne Bienen kaum etwas zu ernten. Rund 10 % der Lebensmittel weltweit wären ohne Bienen und deren Bestäubungsflüge nicht vorhanden.

Ausgehend von der Ausstellung „Beehave“ im Kunsthaus Baselland möchten wir das Bewusstsein für die die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Biene fördern.

Wir nutzen dazu ein Material, dass die meisten von uns mit der Biene verbinden, den Honig. Wir bieten eine Honigdegustation und selbstgemachten Met an.

Durch das Wahrnehmen der verschiedenen Geschmäcker der Honige entsteht ein Bild der Wege, welche die Biene zurücklegt. Je nachdem, wo die Biene welchen Nektar frisst, entstehen verschiedene Honige, die wir bei den aufgebauten Waben vor dem Kunsthaus Baselland verköstigen.

Durch die Verköstigung in der Gruppe vor den Waben schlüpfen wir automatisch in die Rolle der Biene und Knüpfen an die Soundperformance „Bee-Nice“ und die Thematik des Schwarms an.

Mit dem aus dem Honig gewonnenen Met bieten wir so genussvolle Denkanstösse zur Koexistenz von Mensch und Biene.

Genuss


Feini feini Honig, 11.11.2018